Der freundliche Besucherempfang auf der Seite des Edvard-Munch-Hauses

 

Webdesign ist auch die “hohe Kunst” auf die Wünsche und Erwartungen der Website-Betrachter einzugehen. Sehr gekonnt geschieht dies auf der Site des Edvard-Munch-Hauses in Warnemünde.

Mit poetischem Charme (“minimalistisch”)* erhalten Sie dort Informationen über das Edvard-Munch-Haus und das Leben Edvard Munch’s im malerischen Ostseeort Warnemünde.

Gleich mit dem Aufrufen der Site sehen Sie das Bild eines Wohnzimmers. Sie werden also höchst-freundlich empfangen. In der Bilderreihe/Gallery finden Sie das in diesem Zimmer vorherschende Grün in Form eines dezenten grünen Striches unter den einzelnen Bildern wieder. Das ist dezent gemacht und verbindet die Einzelbilder durch den Farbstreifen.

Vom Aufbau der Site fällt auf, dass sich die Gallery durchgängig an der gleichen Position befindet. Dies bringt eine enorme Ruhe in die Site. Dazu trägt auch die gewählte Open Sans bei.

In der Menuzeile findet man rechts die Sprachauswahl, die Site ist in deutsch – norwegisch – englisch verfügbar. Interessant ist, daß sich die Gallery mit Transparenz hinter die Menuzeile schiebt. Das ist ein sehr dezenter Effekt. Bei dem ich mir überlegen muß, wie wir das nachbauen können.

 


*Ich habe mich beim Attribut für “mit poetischem Charme” entschieden. Ich wollte nicht ansatzweise von norddeutsch oder skandinavischem Charme schreiben, weil dieses erfreuliche Grün weit mehr an Goethe erinnert als an norddeutsche Sonnenuntergänge (falls dort die Sonne überhaupt untergeht). Denn Goethe sieht das Grün ausdrücklich als geeignete Farbe für Wohnzimmer und Räume in denen man sich oft aufhält. “Es ruht das Auge und das Gemüt. Man will und kann nicht weiter.” Tatsächlich ist dieses Empfangs-Photo eine freundliche Einladung die zum “Verweilen”, Herumspazieren im Bilde und letztlich auch zum Entdecken des Koffers führt.

Vom Koffer aus geht die Story weiter. Es liegt natürlich eine gewisse Logik darin, bei einem Maler über Bilder zu kommunizieren. Auf jeden Fall ist diese Seite keine Museums-Page, wie oft gesehen, sondern individuell.

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen