Die alte Oberndorfer Brauerei – nun geht´s voran

Wann immer uns hier jemand aus der Landeshauptstadt besuchen kommt, gibt´s ein gutes Oberndorfer Privat. Das kommt zwar mittlerweile gleichfalls von auswärts, vom Baisinger aus Rottenburg, wird aber dort nach dem Original Rezept ganz frisch gebraut und sogar von Hauptstädtlern geschätzt. In meinen alten Blogs hatte ich immer wieder Einiges gerade von der Oberndorfer Brauerei. Die alte Brauerei wird nach jahrzehntelangem Dornröschenschlaf momentan abgerissen.

Das Brauerei-Sterben kannte man schon vom berühmten Kälble-Bräu aus Steinach oder auch vom ultra-flüssigen Hecht-Bräu aus Sulz. Beim Kälble-Bräu konntest du in die Brauerei hineinschauen und die Braukessel hatten so was von gestrahlt. Das kleine Steinach hatte noch eine zweite gute Brauerei, die Brauerei Mellert, die aber gleichfalls vor Jahren geschlossen hat. In Oberndorf war der Brau-Geruch sehr eindrucksvoll.  Wenn du früher an warmen Sommerabenden in die Unterstadt gekommen bist, hat es unglaublich lecker nach guter Braukunst gerochen. Das heute Nachempfinden (“Nachriechen”) kannst du in der Tübinger Strasse in Stuttgart, wenn du dich auf Dinkelacker zubewegst.

 

 

 

 

Zu diesem Dornröschenschlaf passt auch, dass der Abriss behutsam, leise und kaum merkbar vor sich ging. Während es in der Kindheit bei den Abrissen stets gewaltig gekracht und wie wild gestaubt hat, war dieser Abriss mehr ein stiller Umbau zu etwas Neuem. Leise und ohne Staub entsteht etwas Neues …

Heute die Baugrube gesehen und den neuen Blick.

 

 

Dieses Gemälde bei der Tür in der Grube muß ich irgendwann auch noch fotografieren. Spannend, ob die Brauer wohl den Baum der Erkenntnis im Braukeller an die Tür gemalt haben …

 

 

 

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen