Streichen, Lacke und Lösungsmitteldämpfe

Wenn Du Dich momentan dem Hüttle näherst, dann haut es Dich beinahe um, angesichts des Lösungsmitteldampfes, der der harmlosen weißen Lackfarbe – gekauft in meinem Lieblingsbaumarkt – entsteigt. Das ist schon sehr erstaunlich, wie chemisch (stechend/intensiv/ungesund) harmlose Lackfarbe riechen kann.

Vor Jahrzehnten mal irgendwo gehört, daß es Süchtige gibt, die an Lacken schnuppern und die davon high werden. Und mal ernsthaft, eigentlich hat man als Kunde keinerlei Info, was in den Lacken drinnensteckt. Man kennt auch nicht den Anteil der Lösungsmittel und um welche Lösungsmittel es sich in der Farbe handelt.

Mir wurde das mit den Dämpfen zu viel. Heute kam die Lacklieferung für den Innenbereich, die ich ganz gezielt bei eBay gekauft habe. Der neue Lack ist “Kinderspielzeug geeignet nach DIN EN 71/3”. Und das scheint das relevante duftrelevante Qualitätsmerkmal zu sein. Kein Lösungsmittelgeruch feststellbar! Eigentümlicherweise ist gerade diese Farbe bei der die Lösungsmittel fehlen, bereits nach einer Stunde überstreichbar. Die Farbe trocknet auch ohne Lösungsmittel rasant schnell.


Die “Europäische Norm für Spielzeugsicherheit” (EN 71 – Teil 3)

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen