Heute ist der 12. September 2018 und endlich auch wieder Apple [iPhone] Event

Heute ist der 12. September und es ist endlich auch wieder Apple Event …

Mich interessiert das Apple Event nicht nur wegen der tollen einzigartigen Apple Soft- und Hardware, sondern auch wegen dem geschickten Marketing. Es ist einfach absolut genial, wie die Bühnenshow abläuft und welche Überzeugungsarbeit geleistet wird, damit potentielle Kunden bereitwillig auf einen Teil ihres Geld- oder Girovermögens verzichten.

Sehen wir doch ganz klar, ein Preis von bis zu 1.000 Euro für ein Handy (sogar für ein iPhone) ist für die Meisten absolut nicht unerheblich. Es sind ja zum Teil “normale” Menschen mit durchschnittlichen Einkommen, die sich ein iPhone zusammensparen, dabei auf Urlaub und anderes verzichten. It’s magic!

Ab 19 Uhr  dürfen wir die Marke Apple, die Produkte und die Apple-Macher wieder sehen. Es gibt zum Beispiel bei Heise wieder den Liveticker.

Mit dem Abspielen dieses Videos akzeptieren Sie, daß Youtube (möglicherweise) Ihre IP-Adresse und damit persönliche Daten erhält. Durch dieses Akzeptieren erhalten Sie Zugriff auf das Angebot des Anbieters Youtube.

Bitte lesen Sie Youtube´s Datenschutzerklärung

YouTube´s Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

Es herrscht gerade eine Stimmung wie vor der Bescherung. Just-in-time wird der Gabentisch im Apple Onlinestore aufgebaut. Die Geschenke hören auf die lieblichen Namen: iPhone Xs, iPhone Xs Max und iPhone Xr. Das weiß man schon.

Nicht weitersagen! Übrigens genau wie die Homepages heutzutage nur noch Sites sind, gibt´s beim modernen iPhone keine Homebuttons mehr …

 


Anmerkung zu Homebuttons.

Rein mechanisch und von der Haltbarkeit her, ist der Homebutton technisch gesehen, nur ein weiteres Bauteil, welches kaputt gehen kann.

Emotional hat der Homebutton sehr wohl hohe Bedeutung. Der Knopf wird aber just in dem Moment entfernt, in dem sich Begriffe wie “Heim”, “Heimat” auflösen. Die alten Begriffe (Werte) werden ideologisch aufgelöst, weil sie der technisierten Rundum-Verwertung menschlicher Arbeitsleistung entgegenstehen,

Während vormals – beispielsweise noch in den 70ern das Heim ganz erklärtermassen ein geschützter emotionaler Rückzugsort (“my home is my castle”) für die gesamte Familie war, Ist es heute auf die Funktion einer smarten Kommunikationszentrale reduziert, welches weitgehend automatisiert sein sollte um die individuelle Produktivität zu erhöhen und zu maximieren. Man hat die Kuscheligkeit des Heimes durch technologische Effizienz ersetzt. Vor diesem Hintergrund braucht´s keine Home-Taste mehr bei deinem Smartphone, denn home ist obsolet geworden …

 

 

 

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen