Just in time: Kanzlerwahl (Kanzlerinnenwahl) und Yves-Klein-Blau (Hex 002ea7)

SIE wird gerade gewählt. Oder sagt man da heutzutage gekrönt? Denn das darf man eigentlich nicht vergessen, unsere Kanzlerin tritt zwar wiederholt ihr Amt an, war ja bislang (this year) noch nicht gewählt.

Erste Freude kam auf, als ich in der Fernsehübertragung sah, wie Herr Hubertus Heil unsere charmante Verteidigungsministerin Frau von der Leyen begrüßte. Besser geht es nicht. Passt schon! Dann schwenkte die Kamera natürlich schnell auf Frau Dr. Merkel, der zu wählenden Kanzlerin aller Deutschen (und natürlich auch Deutschinnen). Heute ein moderner Hosenanzug. Solche Hosenanzüge bekommst du nicht bei KIK oder in der Tafel. Dafür könntest du lange anstehen und würdest eben diesen Hosenanzug nicht bekommen.

Die Jacke weiß, die Hose klassisch schwarz. Farblich ist das ganz präzise der Reset, der absolute Neuanfang. Die Debatte, ob es sich bei Schwarz und Weiß um Farben handelt, möchte ich hier nicht führen. Man sollte aber klar sehen sehen, daß die Farbwahl Schwarz und Weiß unbedingt der “Verzicht auf das Bunte” ist und ein “Zurücknehmen”.  Aus der Spannung von Schwarz und Weiß entsteht eine neue Dynamik. Der Spannung von Schwarz-Weiß muß man sich bewusst stellen. Diese Spannung auch zulassen und aushalten. Weiß vermittelt die Jugendlichkeit, Reinheit und Unverbrauchtheit, die wir für den Neuanfang brauchen.

Der Farbenkreis* hat sich geschlossen.

Allerdings haben der Kanzlerin die Ministerinnen Giffey und Klöckner diesmal mit Yves Klein Blau (Hex 002ea7) etwas von der Farbdominanz genommen (siehe hier). Nichts hoffnungsvoller als blau bei diesem grauen Wetter in Germany!

Diesen eigentümliche Super-Gau – zwei Ministerinnen im “gleichen” Kleid verdanken wir anscheinend “Madame”.

Am Ende haben übrigens 324 AbgeordneteFrau Dr. Merkel übrigens gewählt und nur 364 Abgeordndete haben SIE am Ende gewählt. Diese Schlingel aber auch …

 


*Zum Farbenkreis und zu Farbenkreisen. Gerade Weiß und Schwarz “sind im Farbkreis” eigentlich ein Problem (“und Ärgernis”). Wenn man wie der überaus geniale (!) und fleissige (!) Itten nur als Farben gelten lässt, was man aus den Grundfarben Rot, Gelb, Blau mischen kann. Dann sind eben Weiß und Schwarz Nichtfarben – und da packt man dann auch gleich noch als Nichtfarben alle Grautöne hinzu.

Itten und Nichtfarben sind die reine Lehre (mit h!). Andererseits gibt es beim Tuschemalen die Erkenntnis, daß Du für richtiges Weiß und richtiges Schwarz ordentlich was an Farbe brauchst. Und bei Weiß gibt es sogar Deckweiß. Wobei ich eigentlich nie verstanden habe, warum es kein Deckschwarz gibt (auch dies wäre für schwarzes Schwarz eigentlich nur sinnvoll).

Da freut mich der Farbkreis von Küppers, der Weiß und Schwarz sogar in die Mitte seines Farbekreises stellt.

Jetzt kann man denken, die einzelnen jeweiligen Farbenkreise von Goethe, Itten, Küppers seien “das Absolute”. Die sind ganz sicher jeder für sich absolut richtig und stimmig, weil aus dem jeweiligen Leben von Goethe, Itten, Küppers nach dem jeweiligen genialen Sehen und den genialen Theorien entstanden.

Andererseits spricht nichts dagegen, daß Du Dir Deinen eigenen Farbenkreis entwickelst! Nur wird er in der Regel nicht so genial und theoretisch fundiert sein, wie der jeweilige Farbkreis der Herren Goethe, Itten, Küppers. Wobei die Herren Goethe, Itten, Küppers überaus fleissig waren (Küppers fleissig ist). Wenn nun fälschlicherweise behauptet wird, Küppers sei “unwissenschaftlich” dann hat man ihn im Prinzip nicht verstanden. Die erste schlaue Überlegung von Küppers war ja die Einteilung von bunten und unbunten Farben. Und damit braucht man Schwarz und Weiß nicht zur Nicht-Farbe erklären.

Anhang.
Kritik der Farbenlehre von Johannes Itten von Harald Küppers

 

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen