Pastelltürkis – die höchst aktuelle Farbe aus einer längst vergangenen Zeit

 

 

Man fragt sich natürlich warum ich das alte Hüttle (unsere “Europazentrale”) unbedingt mit diesem merkwürdigen Grünton, dem Pastelltürkis renovieren möchte. Es gab Leute, die meinten, ich solle alles weiß streichen. Ich aber möchte dieses zarte Grün am alten Hüttle wiederbeleben und erhalten.

Denn dieses Blau-Grün steht für eine längst vergessene Zeit. Irgendwann Ende der 60er/Anfang der 70er war diese Farbe bei unseren Vorfahren “in”. Sie stand für das Entdecken Italiens, für peppiges Lebensgefühl (poppiges Lebensgefühl kam erst später). Es war die Farbe des dolce vita, als man das Leben noch süß empfinden konnte wie einen Mavrodaphne of Patras.

Diese Farbe war Kultur- und mindbestimmend, ein gemeinsamer Nenner im Leben. Ich kann mich erinnern, daß das Schwimmbecken im Haslacher Freibad vor annähernd einem halben Jahrhundert in diesem Blaugrün gestrichen war.

Dieses geheimnisvolle Pastelltürkis ist ein verbindendes Element einer gewissen bewussten Gemächlichkeit und munteren Ausgeglichenheit. Die Farbe hat die Kraft sich je nach Lichteinfall etwas mehr blau oder etwas mehr grün zu zeigen. Pastelltürkis hat eine starke Wandelungsfähigkeit im Licht, in der Sonne.*

 

Hier ein Zeitungsfach, welches ich bei einem Nachbarn im Flecken entdeckt habe. Mindestens ein halbes Jahrhundert trotzt dieses Zeitungsfach der Witterung und wäre dabei stets bereit, die neueste Zeitung (die News, die wichtige Tageszeitung) aufzunehmen.

Man ist erstaunt über die Sichtbarkeit dieses Zeitungsfaches vor der grauen Betonwand. Da gehört sie rein. Da gehört sie immer noch hinein.

 

 

Damit man den “Zeitgeist des Pastelltürkises” nachempfinden kann, hier “Azuro” und da dann die seinerzeit [sintemal] schnittige Version von Vico Torriani:

Mit dem Abspielen dieses Videos akzeptieren Sie, daß Youtube (möglicherweise) Ihre IP-Adresse und damit persönliche Daten erhält. Durch dieses Akzeptieren erhalten Sie Zugriff auf das Angebot des Anbieters Youtube.

Bitte lesen Sie Youtube´s Datenschutzerklärung

YouTube´s Datenschutzerklärung finden Sie hier

 

 

 


* Pastelltürkis oder #7aacac ist eine absolut uneindeutige Farbe. Das Neutrale strebt zum Absoluten, die Ruhe zur Energie. Das ist eigentlich Goethes Farbenlehre pur, Goethe sieht Grün als neutral und Blau als entschieden. Die Ruhe der Farbe Grün strebt zur Energie der Farbe Blau.

Die Wandelungsfähigkeit von Pastelltürkis sieht man auch, wenn man den RGB-Wert betrachtet. RGB –  rot 48 %; grün sowie blau jeweils 67 %. Allein das Licht (das natürliche Licht, die Sonne) macht aus, ob du mehr grün oder mehr blau siehst.

Die Systematisierung durch RAL musste eine eindeutige Unterscheidung und Festlegung auf Grün oder Blau vornehmen. Pastelltürkis RAL 6034 ist den Grüntönen zugeordnet. Interessanterweise ist Pastelltürkis in der Farbsammlung der Reihe RAL Classic – in welcher seit über 80 Jahren Farben definiert sind – enthalten.

Die Definition von Pastelltürkis in der RAL Farbpalette Classic als Grünton steht in Gegensatz zur sanften Farbe Celeste – welche keine RAL-Farbe ist, sondern die Corporate Color der Firma Bianchi – welche ein Blaugrün/Himmelblau ist und dem Himmel des Mailänder Himmels entsprechen soll.

 

Fahrrad der Firma Bianchi im Farbton Celeste,
Bildmaterial aus Wikipedia.
error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen