Roboter vernichten in Deutschland besonders viele Arbeitsplätze

Die OECD stört mit ihren Studien die “deutsche Gemütlichkeit” und erschüttert bewährte deutsche Propaganda-Lügen. Wie schon bei der Verteilungsgerechtigkeit und Armut in Deutschland, berichtet die OECD nun auch, daß gerade Deutschland durch Industrie 4.0 rund 1/4 der Arbeitsplätze wegrationalisieren  wird.

Deutsche Arbeitnehmer sind demnach sogar von der neuen Digitalisierungswelle überdurchschnittlich stark betroffen. Denn hierzulande lassen sich weit mehr Stellen als in anderen wohlhabenden Ländern durch Roboter und Software ersetzen, schreiben die Forscher.

Die Substitution menschlicher Arbeit durch Roboter und Computer hat schon längst begonnen. Wir stecken in der größten Rationalisierungswelle der Menschheit. Die OECD bietet als Lösung die Investition in das Humankapital an (siehe die Pressemitteilung hier).

 

 


[1] Die “Welt” vom 6.4.2018

[2] Heise, “Studie: Roboter bedrohen Jobs in Deutschland stärker als in anderen Industrienationen”

[3] OECD, “The Next Production Revolution. Implications for Governments and Business”.

[4] Die Neue Zürcher verbindet das Thema Rationalisierung und Angst vor dem Fachkräftemangel sehr erhellend, hier.

 

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen