Sicherheitslücke bei Signal entdeckt

In der Datenschutzerklärung auf meiner Homepage habe ich bei dem Stichwort Email darauf hingewiesen, daß man die Sicherheit in der Kommunikation erhöhen kann, wenn man einen Messenger (mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung) einsetzt.

Allerdings muß man realistisch und deutlich feststellen, es gibt auch Sicherheits-Levels, die wir im kaufmännischen oder allgemeinen Schriftverkehr nicht unbedingt brauchen. Sicherheit hängt auch von der Notwendigkeit und den konkreten Anforderungen ab. Nicht jede Anfrage kaufmännischer Art benötigt ein Sicherheitsniveau, welches engagierte Bürgerrechtsaktivisten benötigen.

Aber auch “Sicherheit hat Sicherheitslücken”. So hat man gerade bei dem Messenger “Signal” – den der von uns allen bewunderte Snowdon schätzt – eine Sicherheitslücke entdeckt. Dies kann man bei Heise Security nachlesen.

 

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen