[Übung] Die Staff Collection im Showroom Konzept

Wir kennen das ja von den Homepages: “Unsere Mitarbeiter”. (Seufz!)

Natürlich läuft auch das im Showroom Konzept anders. Wir stellen unsere Mitarbeiter nicht mit der betrieblichen Funktionsbezeichnung oder in der Hierarchie vor (schon gar nicht in einem Organigramm), sondern nach der Aufgabe “vom Kunden her gedacht”. Denn unser Kunde soll wissen, was der einzelne Mitarbeiter für ihn/sie tut. Es geht bei der Staff Collection nicht um Personality oder wen wir beschäftigen – sondern um den Kundennutzen mit Bild des Ansprechpartners.

Ein Nebeneffekt wird sein: der Kunde kann sich, weil er weiß, was der Mitarbeiter für ihn tut, den Namen leichter merken.

Dies ist eine Übung zur Staff Collection und zur Gestaltung der Staff Cards. Der Fotograf kann auch typische markante Arbeitsgeräte mitabbilden. Ein guter Fotograf weiß schon, wie er das macht und einem guten Fotografen macht das auch bestimmt Spaß …

 

Hier meine Sonntagsübung zu Staff Cards. Ein erster Versuch.

 


Es ist offensichtlich, wir können bei unseren staff cards die Infoboxen nicht als Kreis gestalten. Von den Sehkonventionen her dient der Kreis eher einer Urkunde und da ist die Leistung erbracht. Unsere Mitarbeiter praktizieren ihr Tun noch. Auch in der Werbung werden Kreise, Bubbles eher zur Preisauszeichnung verwandt.

Ganz klar gewinnt als Infobox das Quadrat. Denn das Quadrat ist “nahe am Kreis” und dabei doch rechteckig … Das muß man üben und sehen.

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen