Windows 10 und ctfmon – ctfmon und ich

Die Firmendaten habe ich ausschliesslich unter Linux. Wobei wir auch unter Linux an der Sicherheit deutlich geschraubt haben und das Sicherheitsniveau spürbar erhöht haben. Wir hatten hier massive Angriffe.

Wegen der Adobe Cloud benötige ich Windows 10, da unter Linux kein Zugang zur Adobe Cloud. Wobei ich mit Windows 10 ganz hervorragende Erfahrungen gemacht habe. Ich komme ja aus der Windows-Ecke und sehe in Windows 10 “das beste Windows aller Zeiten”.

Allerdings stelle auch ich überraschende (unerwartete) Reaktionen von Windows 10 fest. Heute morgen hatte ich über einen längeren Zeitraum eine Auslastung des Systems von 100 %. Eine sofortige Sicherheitsüberprüfung ergab, dass dafür der Dienst ctfmon verantwortlich war. Nähere Beschäftigung mit ctfmon ergab, daß der Dienst eigentlich vorwiegend zum Update von MS Office benötigt wird. Nun haben wir kein MS Office, sondern nutzen ein freies Office.

Die Lösung, ein Abschalten von ctfmon war mir durch Deakivierung des Dienstes “Dienst für Bildschirmtastatur und Schreibbereich” möglich. Gut, das ich bei meinem Desktopsystem keine Bildschirmtastatur benötige.

Wndows 10 mag das beste Windows aller Zeiten sein, trotzdem sehe ich in unerwarteter Systembelastung und in unerwarteten Diensten immer eine prinzipielle Gefahr. So etwas macht mich immer sehr kritisch und ärgert mich.

 

error: Content is protected !!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen